Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Wallmenroth

 

Gegründet wurde die Freiwillige Feuerwehr Wallmenroth am 05.09.1936. 

 Zu den damaligen Gründern gehörten folgende Personen: 

Ahlhäuser, Richard


Jünger, Aloys


Schumacher, Alois

Diehl, Friedrich

Jüngst, Erich

Schumacher, Karl

Diehl, Wilhelm

Köhler, Leo

Schütz, Arthur

Eichhorn, Otto

Marpe, Willi

Schwenk, Peter

Ermert, Ernst

Molls, Peter

Schwenk, Paul

Ermert, Josef

Oberländer, Peter

Schwenk, Robert

Güther, Engelbert

Quast, Ignatz

Schwenk, Wilhelm

Günther, Werner

Rosenbauer, Alfons

Wacker, Josef

Huhn, Willi

Schmallenbach, Josef

Weber, Heinrich

Hüsch, Josef

Schneider, Kunibert

Wilhelm, Hermann

Ippach, Walter

Schneider, Fritz

 

Die neu gegründete Feuerwehr wurde der damaligen Amtsfeuerwehr Betzdorf angeschlossen und führte die Bezeichnung "Halblöschzug Wallmenroth". Die erste Leitung der damaligen Wehr hatte Peter Molls, der gleichzeitig zum Brandmeister ernannt wurde. Die Ausrüstung der damaligen Feuerwehr oblag zwar dem Amt, jedoch war man mit der Zuteilung der Mittel sehr sparsam. Daher ergriffen die Feuerwehrmänner selbst die Initiative und bauten sich einen Wagen, auf dem Leitern, Schläuche und sonstige Geräte transportiert werden konnten. Dieser Wagen wurde noch 1961 beim 25-jährigen Bestehen im damaligen Festzug mitgeführt. Den ersten Einsatz nach Gründung der Wehr hatte die Freiwillige Feuerwehr bereits nach 8 Wochen am 05.11.1936. 

Durch den damals sehr schnell heran nahenden 2. Weltkrieg, lichteten sich die Reihen der Feuerwehrmänner. 1938 als Peter Molls versetzt wurde übernahm Willi Marpe die Führung der Wehr und führte diese durch die schweren Kriegsjahre. In dieser Zeit wurde die Feuerwehr immer wieder durch die Jugend aufgefüllt um den Schutz der Bevölkerung sicherzustellen.

Nach dem Ende des 2. Weltkrieges wurde dann die Wehr wieder neu aufgebaut. In dieser schwierigen Aufbauzeit wurde diese  von 1945-1953 von Willi Schwenk als Brandmeister geleitet. 

1953 wurde Josef Schlechtriemen auf Vorschlag der Kameraden  zum Brandmeister gewählt. Als dieser erkrankte, wurde er von Peter Schwenk 1955 abgelöst. 1957 übernahm dann Hubert Pfeifer die Leitung der Feuerwehr bis 1979. In diesem Zeitraum erfolgte ein zügiger Ausbau der Geräteausstattung, sowie eine systematische Schulung der Feuerwehrmänner. Bei diesen Maßnahmen und Beschaffungen sind einige besonders erwähneswert:

1960   Anschaffung eines VW-Mannschaftswagen

1961   Der Eisenbahnwagen, der in den 30-er Jahren als Notunterkunft und Geräteraum genutzt wurde, wird verkauft!! Im gleichen Jahr wird mit einem Schulneubau begonnen, in dessen Kellergeschoss ein Mannschafts- und Geräteraum untergebracht wird.

1965   wird auf Antrag des Wehrführers eine TS 8/8 angeschafft

1973   Im Rahmen der Beschaffungsaktion des Landesamtes für Brandschutz wird ein Feuerwehr-Mannschaftswagen (MTW) geliefert

1977-1979 In diesem Zeitraum wird nach Aufgabe der Volksschule im Rahmen von Umbauplänen eine Erweiterung des Gebäudes um eine zweite Garage sowie eines Schulungsraumes für die Feuerwehr beschlossen. Diese Räumlichkeiten werden dann 1979 eingeweiht.

Nach der Dienstzeit Hubert Pfeifers wurde am 25.01.1980 Herbert Dingeldein zum neuen Wehrführer gewählt. Unter dessen Leitung wurde noch im gleichen Jahr ein Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) ausgeliefert.

1986 fand das 50 – jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr in der Turnhalle in Wallmenroth statt.

Nach der Amtszeit von Herbert Dingeldein folgte als Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Wallmenroth in der Zeit von 1991 - 1995 Ulrich Bläser. 

Im Anschluss übernahm Peter Schlechtriemen in der Zeit von 1995 - 2001 die Führung der Freiwilligen Feuerwehr Wallmenroth. In der Amtszeit von Peter Schlechtriemen wurde 1999 mit einem weiteren Anbau einer Garage für ein drittes Feuerwehrfahrzeug begonnen, der im Jahre 2000 abgeschlossen werden konnte. Nach Abschluß der Bauarbeiten wurde der Fahrzeugbestand der Freiwilligen Feuerwehr um ein neues Fahrzeug erweitert. Neben den schon vorhandenen Fahrzeugen TSF und MTF wurde nun noch ein TSF-W an die Freiwillige Feuerwehr übergeben.

Seit 2002 ist Georg Schäfer Wehrführer in der Freiwilligen Feuerwehr Wallmenroth.

2004 Anschaffung eines gebrauchten Sprinters durch den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Wallmenroth. Nach kurzer Zeit wurde dann durch viel Eigenleistung aus diesem Fahrzeug nach und nach ein Mannschaftstransportfahrzeug (MTF), welches immer noch in der Freiwilligen Feuerwehr genutzt wird. 

2011 75- Jähriges Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Wallmenroth 

Im Januar 2011 versehen 18 aktive Feuerwehrleute ihren Dienst in der Wehr in Wallmenroth.

Nach 13 Jahren gab Georg Schäfer sein Amt als Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Wallmenroth ab.

Seit 2015 ist nun Boris Bläser Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Wallmenroth.